RUNNINGMAN by Stephan Vuckovic

Wer erinnert sich nicht an die letzten Meter der Olympischen Spiele von Sydney 2000, als ein jubelnder Stephan Vuckovic als Zweiter die Ziellinie überquerte und Silber gewann. 15 Jahre später beendete der Schwabe seine überaus erfolgreiche und facettenreiche Karriere.

 

Seitdem vermittelt der mittlerweile in London lebende Familienvater sein Wissen als Personal Coach. „Über 20 Jahre durfte ich diese schöne, extrem vielseitige Sportart auf höchstem Niveau betreiben. Während dieser sehr langen Zeit hatte ich das Glück, von den besten Trainern der Welt trainiert zu werden. Dabei habe ich – auch unter Berücksichtigung der Entwicklung des Triathlons und seiner Trainingsmethoden – sehr viel gelernt, insbesondere auf dem Gebiet der effektiven Trainingssteuerung mithilfe aktueller Laktatwerte. Ich bin gegen Hauruck-Methoden und achte stattdessen auf einen sehr behutsamen Trainingsaufbau, damit meine Athleten gesund und verletzungsfrei durch die Saison kommen und ihre Wettkämpfe erfolgreich finishen“, so umschreibt Vuckovic seine Methodik, die er auch als „Kunst, über Training nachzudenken“ bezeichnet. Seine individuellen Trainingspläne sind nicht nur auf die Rahmenbedingungen (Zeitbudget, berufliche und private Verpflichtungen) des Athleten ausgerichtet, sondern umfassen auch nur eine Woche. Dies bietet ihm die Möglichkeit, die Trainingsergebnisse der Vorwoche und kurzfristige Veränderungen zeitnah zu berücksichtigen.

Und diese Philosophie verfolgt Vuckovic auch in seinen Schwimm- und Triathloncamps auf Lanzarote. Individuelle Betreuung, kleine Radgruppen und eine limitierte Teilnehmerzahl stellen sicher, dass seine Gäste nicht Teil einer Massenveranstaltung sind und auch außerhalb des Trainings jederzeit Fragen rund um den Triathlonsport adressieren können.

Und warum Lanzarote? Mittlerweile ist es genau 25 Jahre her, dass der 46-Jährige das allererste Mal mit der DTU-Nationalmannschaft auf der Kanareninsel trainierte. Vor allem die landschaftliche Vielfalt und die Trainingsbedingungen des Club La Santa zogen ihn in seinen Bann. Bei seinen zahlreichen Aufenthalten hat Vuckovic nicht nur den Ausbau und die Entwicklung des Clubs hautnah miterlebt, sondern auch die Verbesserungen in der Inselinfrastruktur mit dem mittlerweile perfekten Straßenbelag. Eines hat sich jedoch nicht verändert: die Passatwinde! Teilnehmer seiner Schwimm- und Triathloncamps können davon ausgehen, dass sie ihrem Leistungsvermögen entsprechend auf die bevorstehende Saison vorbereitet werden.

weitere Termine

01.03. – 15.03.2019   Triathloncamp | Club La Santa (Lanzarote)
26.04. – 10.05.2019   Triathloncamp | Club La Santa (Lanzarote)

premium-training-camps.de

Text: Klaus Arendt
Foto: Bob Foy

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.