tri-cruise 2018: 3 Fragen – 3 Antworten

Im Oktober feiern wir mit Euch im Mittelmeer auf der tri-cruise unser 10-jähriges Jubiläum. Im Rahmen der ersten Anmeldungen standen neben einem „schon ausgebucht?“ meist drei Fragen im Mittelpunkt.

 

Wir unterhielten uns mit Björn Müller, Managing Director der Prostyle Services GmbH, dessen Unternehmen die tri-cruise durchführt.

Herr Müller, kann ich auch eine Einzelkabine buchen?
Wenn die Reederei keine Singlekabinen anbietet, zahlen Alleinreisende generell bei einer Kreuzfahrt einen Aufschlag von bis zu 80% des Kabinenpreises, ähnlich wie bei einem Einzelzimmer im Hotel. Die MSC Fantasia hat jedoch keine Singlekabinen, sodass für den Interessenten drei Möglichkeiten zur Auswahl stehen.

1. Entweder man nimmt den Aufpreis von bis zu 80% des Kabinenpreises in Kauf.
2. Man teilt sich die Kabine mit einem anderen, alleinreisenden Interessenten. Hier sind wir von Prostyle gerne behilflich und stellen den Kontakt der beiden Interessenten her.
3. Natürlich ist es auch möglich eine Begleitperson mitzunehmen, die nicht aktiv am Triathlonangebot teilnimmt. In der Reisebeschreibung findet man hier auch einen speziellen Preis für Begleitpersonen. Durch das interessante Landangebot der MSC wird es der Begleitperson sicherlich auch nicht langweilig.

MSC Fantasia

Gibt es eine bestimmte Kleiderordnung an Bord der MSC Fantasia?
Viele glauben, dass eine Kreuzfahrt sehr elitär ist, die Herren ständig im Anzug und die Damen im Kleid herumlaufen. Dem ist nicht so, denn eine Kreuzfahrt ist mittlerweile cool und hipp. Beim Abendessen ist bei den Herren zwar eine lange Hose angesagt, allerdings gilt es sich eher locker und leger zu kleiden. Tagsüber kann es auch sportlich sein, alles kein Problem.

Wie sind die Gruppen beim Sport aufgeteilt?
Generell bieten wir zwei Leistungsgruppen an. Die Touren sind teilweise zwar anspruchsvoll, allerdings am Ende der Saison für alle Teilnehmer locker machbar. Wichtig ist, dass es wirklich ein Saisonausklang oder entspannter Einstieg in den neuen Trainingsblock ist. Einen Wettkampf wollen wir während der Woche nicht durchführen. Die Teilnehmer erwartet jeden Tag ein tolles Sportangebot, bei dem jeder auf seine Kosten kommt.

weitere Informationen und Buchung

Interview: Klaus Arendt
Fotos: MSC

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.