Zypern: Trainieren und Finishen

Zyperns einsame Straßen bieten im Frühjahr dem sportlich Interessierten ideale klimatische Bedingungen, um erste Radkilometer zu sammeln. Aber auch einige Wettkämpfe können in das Trainingsprogramm integriert werden.

 

Schwimmtraining

Insbesondere die Touristenregion Pafos überzeugt mit einem Angebot an zahlreichen hoteleigenen und öffentlichen Pools. Im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele in Athen entstand im Westen Pafos, in Coral Bay, für das britische Team eine Schwimmanlage, die seitdem von sehr vielen Nationalteams und Schwimmvereinen regelmäßig für Trainingsmaßnahmen genutzt wird.

Hoteleigene und öffentliche 50-Meter-Pools

Pafos | Gerokipou Municipality Sports Centre
10 Bahnen | 50 Meter
geroskipousportscentre.com

Pafos | Coral Olympic Swimming Pool
10 Bahnen | 50 Meter
coral.com.cy

Limassol | Olympic Swimming Pool
8 Bahnen | 50 Meter
cyprussports.org/en

Larnaca | Olympic Swimming Pool
8 Bahnen | 50 Meter
cyprussports.org/en

Nicosia | Olympic Swimming Pool
8 Bahnen | 50 Meter
cyprussports.org/en

Freiwasser-Schwimmen

In den Wintermonaten erlauben durchschnittliche Wassertemperaturen von rund 17 Grad Celsius erste Freiwassereinheiten im Mittelmeer. Weitläufige – und zum Teil durch zusätzliche Wellenbrecher – geschützte Buchten laden fast überall auf der Insel zum Schwimmen abseits des blau gekachelten Schwimmbeckens ein. Auch wenn das Gefühl von ausreichend Platz und der großen Freiheit auf den ersten Metern ungewohnt ist und weniger guten Schwimmern und den Einsteigern auf den ersten Metern im meist dunkel wirkenden Wasser zunächst der Atem stockt, erhöht der frühe Einstieg – inklusive der Gewöhnung an das Tragen des Neoprenanzugs – die Sicherheit in der für viele Athleten ungeliebten Auftaktdisziplin. Allerdings bergen unbewachte und/oder unbekannte Gewässer auch für geübte Schwimmer Gefahren, wie beispielsweise Strömungen, unberechenbare Wassertiefen und Temperaturschwankungen. Trainieren Sie deshalb nie alleine, tragen Sie eine helle, gut leuchtende Badekappe, um von anderen Badegästen, Ruderern oder Booten rechtzeitig erkannt zu werden. Unerfahrene (Freiwasser-)Schwimmer sollten sich zunächst nicht zu weit vom Strand entfernen, schließlich bedürfen die Orientierung und das geradlinige Schwimmen viel Übung und intensives Training. Am einfachsten gelingt dies parallel zum Ufer. Gemeinsam mit Ihren Trainingspartnern können Sie auch einen „Massenstart“ simulieren und das Schwimmen im Wasserschatten üben.

Radtraining

Die Durchschnittswerte von 17 bis 23 Grad Celsius in den Monaten Dezember bis April lassen nur ansatzweise erahnen, welch perfekte äußere Rahmenbedingungen den Radfahrern im Winter und Frühjahr auf Zypern geboten werden. Ob Sie Ihre Trainingsbasis in den Touristenregionen Pafos oder Limassol aufschlagen oder eines der vielen restaurierten Dorfhäuser oder Ferienwohnungen im ländlichen Zypern anmieten, alle Standorte bieten für jeden noch so ausgefallenen Radleranspruch einen passenden Ausgangspunkt für reizvolle Radtouren in allen Schwierigkeitskategorien.

Zypern überzeugt durch seine landschaftliche Vielfalt. Fast hinter jeder Kurve der verkehrsarmen, gut ausgebauten und wenig befahrenen Straßen – Achtung Linksverkehr – mit glattem Asphalt gibt es etwas Neues zu entdecken: malerische Marktplätze, abgeschiedene Bergdörfer, zur Besichtigung einladende Ausgrabungsstätten und byzantinische Klöster, eine abwechslungsreiche Küste, Obstplantagen und Weinberge. Bestimmte Routen hervorzuheben, würde den vielfältigen Touren im Tróodos- und Machairas-Gebirge im Herzen Zyperns und auf der Akamas-Halbinsel im Westen nicht gerecht werden. Zahlreiche Tracks finden Sie beispielsweise auf GPSies und Strava.

Lauftraining

Laufen kann man immer und überall, und das gilt auch für Zypern. An dieser Stelle dedizierte Laufstrecken vorzustellen, würde nicht nur den Rahmen sprengen, sondern auch den vielfältigen Möglichkeiten nicht gerecht. Egal, in welcher Region Zyperns Sie Ihr Trainingslager aufschlagen werden, eine wie beispielsweise in Pafos befestigte, mehrere Kilometer lange Uferpromenade oder einsame Wege durch Bananenplantagen und Felder finden sich in allen Regionen der Mittelmeerinsel.

Besonders empfehlenswert ist jedoch das Trail-Running im Tróodos-Gebirge. Auch wenn Sie hierfür – an einem radfreien Tag – von Limassol oder Pafos eine etwas längere Anfahrt mit dem Mietwagen in Kauf nehmen müssen, ist das rund um den 1.951 Meter hohen Olympos gut ausgeschilderte Wegenetz ein ausgezeichnetes Laufrevier, herrliche Ausblicke inklusive. Dies bringt nicht nur Abwechslung in den Trainingsalltag und schult die Koordination, sondern beansprucht durch das ständige Auf und Ab im Gelände auch ganz andere Muskelpartien als beim meist monotonen Dauerlauf in der Ebene. Gleiches gilt auch für das Barfußlaufen im Sand. Und auch die Freunde der Laufbahn kommen in Pafos im Laufstadion des Gerokipou Municipality Sports Centre, zu dem auch ein 50-Meter-Schwimmbad gehört, nicht zu kurz.

weitere Informationen über Zypern: tritime travel Spezial Zypern

ausgewählte Wettkämpfe

18.03.2018    Ayia Napa Triathlon (Sprint | Kurz | Mittel)         nireas.org
13.05.2018    Larnaca Triathlon (Sprint | Kurz)                       nireas.org

Text: Klaus Arendt
Fotos: Klaus Arendt / Meike Maurer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.