Ironman Busselton: Bachor und Hufe auf Rang sechs

Mareen Hufe beim Ironman Hawaii 2017Beim Ironman Busselton, der heute aufgrund eines Hai-Alarms nur ein Duathlon aus Radfahren und Laufen war, siegte nach 2016 erneut Terenzo Bozzone in 7:12:30 Stunden. Bei den Damen ging der Sieg in 7:52:04 Stunden an die Australierin Mel Hauschildt .

 

Konstatin Bachor, der das Rennen auf dem Rad dominierte und als Erster nach rund 4:10 Stunden in die zweite Wechselzone kam, wurde nach einem Marathon bei heißen 35 Grad Außentemperatur in 3:24:56 Stunden im Ziel Sechster. Per Bittner beendete sein Rennen auf dem 9. Platz in einer Gesamtzeit von 7:50:36 Stunden.

Auch Yvonne van Vlerken lag auf dem Rad auf einem Podiumsplatz. Nach dem Laufen reichte es im Ziel für die Niederländerin einmal mehr nur für die undankbare Holzmedaille. Mit 19 Minuten Rückstand hinter der Siegerin Mel Hauschildt finishte die 39-Jährige in einer Zeit von 8 Stunden 11 Minuten auf Rang vier. Ähnlich erging es auch der Zweitplatzierten des Ironman Malaysia vor ein paar Wochen, Mareen Hufe. Auf dem Rad noch in aussichtsreicher Position liegend, musste sie beim abschließenden Marathon ihrem straffen Rennkalender seit dem Ironman Hawaii Tribut zollen und wurde am Schluss sechste Frau in 8:29:50 Stunden.

Top 3 der Männer:

  1. Terenzo Bozzone 7:12:30 h (NZL)
  2. Dougal Allan 7:18:07 h (NZL)
  3. Tim Van Berkel 7:27:07 h (AUS)
  4. Konstatin Bachor 7:39:40 h (GER)
  5. Per Bittner 7:50:36 h (GER)

Top 3 der Frauen:

  1. Mel Hauschildt 7:52:04 h (AUS)
  2. Carrie Lester 7:59.07 h (AUS)
  3. Camila Lindholm Borg 8:01:59 h (SWE)4. Yvonne van Vlerken 8:11:01 h (NL)
    6. Mareen Hufe 8:29:50 h (GER)

Alle Ergebnisse

 

Foto: Klaus Arendt – Archivbild Ironman Hawaii 2017

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.