Kona Ranking: Es bleibt spannend

Kailua Kona, Hawaii - October 10th 2015: Triathletes compete in the 3.8km swim during the IRONMAN World Championship presented by GoPro on October 10th 2015, Kailua Kona, Hawaii.  (Photo by Jason Rappaport/IRONMAN via Getty Images) IRONMAN Triathlon consists of a 3.8km swim, then a 180km bike ride and finally a 42.2 km run all without a break. Thus, IRONMAN is considered one of the most difficult endurance events in the world.Triathlon-Profis, deren großes Saisonziel die Teilnahme bei den Ironman World Championship ist, haben sich in diesem Jahr – neben dem dem 14.10.2017, zwei weitere Termine fett in Ihrem Kalender eingetragen: 30.07. und 20.08.2017!

 

Beim „ersten Draft“ am 30. Juli erhalten neben den Ironman-Weltmeistern der vergangenen fünf Jahre, den fünf Siegern der Regional Championships (Australien/Cairns, Afrika/Port Elizabeth, Nordamerika/Texas, Südamerika/Florianopolis und Europa/Frankfurt) weitere 28 Damen und 40 Herren eine Einladung zur Teilnahme. Insgesamt werden bei den Damen 35 und bei den Herren 50 Athleten zum Rennen am 14.10.2017 zugelassen. Die verbleibenden Startplätze werden am 20. August im „zweiten Draft“ vergeben.

Bis zum 30. Juli werden – neben einigen Ironman 70.3-Events – die Punkte folgender Langdistanzen berücksichtigt:

16.07.2017: Ironman UK
23.07.2017: Ironman France, Ironman Lake Placid
30.07.2017: Ironman Switzerland, Ironman Canada

Qualifikationsregelungen im Detail

Kona Points Ranking: Damen

Vor dem Hintergrund, dass sich neben den bereits fest qualifizierten Daniela Ryf, Sarah Crowley, Susie Cheetham, Jodie Robertson und Leanda Cave die schwangere Mirinda Carfrae und Holly Lawrence in diesem Jahr nicht auf Hawaii starten werden, erhält am 30. Juli durch das „Slot-Roll-Down-Verfahren“ auch noch die 34. Athletin eine Einladung. Ein Fragezeichen steht noch hinter Heather Wurtele, die zuletzt beim Challenge Roth am Start war und noch kein Ironman-Rennen bestätigt hat.

Stand heute sind aus deutschsprachiger Sicht dabei:
Daniela Ryf (SUI): Platz 1 mit 14.935 Punkten
Anja Beranek: Platz 9 mit 6.905 Punkten
Michaela Herlbauer (AUT): Platz 10 mit 6.595 Punkten
Astrid Stienen: Platz 15 mit 5.495 Punkten
Sonja Tajsich: Platz 21 mit 5.070 Punkten
Mareen Hufe: Platz 22 mit 5.050 Punkten
Katharina Grohmann: Platz 30 mit 4.470 Punkten.

Auf dem 34. Platz ist derzeit Meredith Kessler (USA) mit 4.265 Punkten platziert. Kristin Möller (36. mit 4.180 Punkten), Diana Riesler (44. mit 3.185 Punkten) und Tine Holst (50. mit 3.035 Punkten) liegen in Lauerstellung.

aktuelles Ranking

Kona Points Ranking: Herren

Bei den Herren haben sich bereits Sebastian Kienle, Jan Frodeno, Benjamin Hoffman, Frederik Van Lierde, Tim Don, Matthew Hanson und Josh Amerger fest qualifiziert. Somit darf sich auch noch der 47. im Ranking über eine Einladung freuen.

Stand heute sind aus deutschsprachiger Sicht dabei:
Sebastian Kienle: Platz 1 mit 14.985 Punkten
Jan Frodeno: Platz 2 mit 10.750 Punkten
Andi Böcherer: Platz 4 mit 10.565 Punkten
Patrick Lange: Platz 5 mit 8.150 Punkten
Boris Stein: Platz 13 mit 5.920 Punkten
Ronnie Schildknecht (SUI): Platz 18 mit 5.450 Punkten
Nils Frommhold: Platz 19 mit 5.235 Punkten
Marc Dülsen: Platz 33 mit 3.765 Punkten

Ruedi Wild und Samuel Appleton haben noch kein Bestätigungsrennen absolviert. Jan Van Berkel ist in Wartestellung, zumal er noch beim Ironman Switzerland weitere Punkte auf seinem Konto verbuchen möchte. Andreas Raelert möchte seine Teilnahme durch weitere gute Rennergebnisse im zweiten Draft sichern. Sein Bruder Michael wird nach seinem unerwarteten Aus in Frankfurt sicherlich an einem Plan B arbeiten, um seine relativ gute Ausgangslage von 1.935 Punkten  in eine EInladung umzuwandeln.

aktuelles Ranking

Es bleibt also spannend, wer beim ersten Draft am 25. Juli ein Einladungsschreiben erhält.

Text: Klaus Arendt
Foto: Jason Rappaport/IRONMAN via Getty Images

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.