Ironman 70.3 Pays d’Aix: Clavel und Gajer erfolgreich

Aix-en-ProvenceMit zwei zweiten Plätzen beim Ironman 70.3 in Aix-en-Provence starteten Julia Gajer und Maurice Clavel erfolgreich in die Saison 2016.

 

Das Auftaktrennen zur Ironman European Tour 2016 musste aufgrund der kühlen Witterungsbedingungen in der Provence – beim geplanten Schwimmstart wurden Außentemperaturen von lediglich fünf Grad Celsius gemessen – als Bike & Run ausgetragen werden. Während die Profis mit einem Abstand von 20 Sekunden auf die 90 Kilometer lange Radstrecke geschickt wurden, starteten die Altersklassenathleten alle acht Sekunden.

Zwischenstand Radfahren (Herren)
1. Billard, Bertrand (FRA) nach 2:14:35 Stunden
2. Herbst, Marcus (GER) nach 2:16:47 Stunden
3. Clavel, Maurice (GER) nach 2:16:58 Stunden
4. Birngruber, Christian (AUT) nach 2:17:17 Stunden
5. Guilloux, Arnaud (FRA) nach 2:18:32 Stunden
6. Knossalla, Matthias (GER) nach 2:18:39 Stunden

Zwischenstand Radfahren (Damen)
1. Deckers, Tine (BEL) nach 2:31:55 Stunden
2. Bartlett, Nikki (GBR) nach 2:38:17 Stunden
3. Morrison, Kimberley (GBR) nach 2:38:48 Stunden
4. Gajer, Julia (GER) nach 2:39:53 Stunden
5. Deligny, Camille (FRA) nach 2:41:04 Stunden
6. Tondeur, Alexandra (BEL) nach 2:45:56 Stunden

Aufgrund des Startprozederes war es insbesondere für die Zuschauer an der Laufstrecke nicht gleich ersichtlich, wer tatsächlich in Führung lag. Maurice Clavel verkürzte nach dem ersten Wechsel seinen Rückstand auf den führenden Franzosen Bertrand Billard von über zwei Minuten kontinuierlich auf zwischenzeitlich 80 Sekunden. Auch wenn es letztendlich doch nicht ganz gereicht hat, hat „Mr. Krawall“ seine gestrige Ansage „morgen geht es ab“ in die Tat umgesetzt.

Endergebnis Herren
1. Billard, Bertrand (FRA) nach 3:30:32 Stunden
2. Clavel, Maurice (GER) nach 3:32:21 Stunden
3. Birngruber, Christian (AUT) nach 3:34:21 Stunden
4. Mcnamee, David (GBR) nach 3:34:22 Stunden
5. Ouilleres, Gwenael (FRA) nach 3:34:25 Stunden
6. Knossalla, Matthias (GER) nach 3:35:05 Stunden

Julia Gajer konnte nach der viertschnellsten Radzeit bereits bei Kilometer fünf die vor ihr platzierteKimberly Morrison einholen. Auf den weiteren Kilometern entwickelte sich zwischen ihr und der Britin Nikki Bartlett ein spannender Zweikampf um Platz zwei und drei. Und bei Kilometer 15 war es dann soweit, die bekannt gute Läuferin Julia Gajer ließ in ihrer Paradedisziplin nichts anbrennen und überholte Nikki Bartlett. Die in Führung liegende Belgierin Tine Deckers war zu diesem Zeitpunkt – auch aufgrund ihrer eindrucksvollen Radperformance – nicht mehr einzuholen.

Endergebnis Damen
1. Deckers, Tine (BEL) nach 3:56:18 Stunden
2. Gajer, Julia (GER) nach 4:02:29 Stunden
3. Bartlett, Nikki (GBR) nach 4:04:07 Stunden
4. Morrison, Kimberley (GBR) nach 4:07:36 Stunden
5. Stienen, Astrid (GER) nach 4:08:48 Stunden
6. Tondeur, Alexandra (BEL) nach 4:12:22 Stunden

Text: Klaus Arendt
Foto: Klaus Arendt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.