Sophia Saller und Steffen Justus Deutsche Triathlon-Meister

Sophia Saller (Ingolstadt) und Steffen Justus (Saarbrücken) heißen die neuen Deutschen Meister über die Triathlon-Sprint-Distanz von 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen.

Die frisch gekürte U23-Weltmeisterin Saller setzte sich bei der DTU DM im Rahmen des Maschsee-Triathlons nach 1:01:04 Stunden gegen Rebecca Robisch (1:01:39 Stunden) und Hanna Philippin (beide Saarbrücken, 1:01:58 Stunden) durch. Justus siegte nach 54:38 Minuten vor Christopher Hettich (Backnang, 54:42 Minuten) und Gregor Buchholz (Saarbrücken, 54:46 Minuten). In der Kategorie der U23-Athleten sind Saller sowie Maximilian Schwetz (Erlangen, 55:06 Minuten) Deutsche Meister.

„Der Plan ist aufgegangen“ sagte ein glücklicher Steffen Justus im Ziel. „Das hat genau noch gepasst“ ergänzte der neue Deutsche Meister, nachdem er vier Sekunden vor Hettich und acht vor seinem Nationalmannschafts-Teamkollegen Gregor Buchholz die Ziellinie überquert hatte. Der lange am Fuß verletzte Vize-Weltmeister von 2011 hatte mit einem tollen Schwimmen den Grundstein für seinen Sieg gelegt und gegenüber Hettich und dem schnellen Läufer Buchholz, der aus der zweiten Radgruppe nach vorne lief, seinen Vorsprung halten können.

Ihre „unfassbare Saison 2014“ krönte Sophie Saller, nach Silber bei der Europameisterschaft in Kitzbühel und Gold bei der Weltmeisterschaft in Edmonton (U23) mit dem Sieg bei der DTU Deutschen Meisterschaft in Hannover. „Ich habe mich beim Schwimmen heute sehr gut gefühlt, nach Anfangsproblemen auf dem Rad gut in die Gruppe gefunden und dann beim Laufen ein sicheres Gefühl gehabt. Nachdem Rebecca nach gut zwei Kilometern reißen lassen musste, hatte ich das schöne Vorgefühl siegen zu können.“

Text: Oliver Kubanek | Deutsche Triathlon Union e. V.
Fotos: Deutsche Triathlon Union/ Jo Kleindl

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.